Jetzt kommt die Geschichte von Jesu Tod

5.Geschichte

Hallo Kinder, jetzt kommt die Geschichte von Jesu Tod

Die Kreuzigung
Ihr erinnert euch, Jesus wurde gefangengenommen und zum Hohen Rat gebracht. Der Oberste Priester fragt ihn:“ Hat dich Gott zu uns gesandt? Bist du der Sohn Gottes?“ Als Jesus mit ja antwortet sagen sie, dass er sterben muss. Sie bringen Jesus zum römischen Statthalter Pilatus. Er hat das Sagen in der Stadt. Pilatus darf jemanden zum Tode verurteilen. Die Soldaten ziehen Jesus einen Königsmantel an. Sie setzten ihm eine Krone aus Dornen auf und machen sich über ihn lustig. Pilatus fragt das Volk, wollt ihr, dass er stirbt? Und die Menge ruft“ Ans Kreuz, ans Kreuz mit ihm!“
Die Soldaten führen Jesus ab. Er muss sein Kreuz selbst tragen. Auf dem Hügel Golgatha nageln die Soldaten Jesus ans Kreuz. Die Jünger sind alle weggelaufen, nur seine Mutter Maria, zwei weitere Frauen und der Jünger Johannes sind da. Plötzlich wird es am hellen Tag finster. Die Erde bebt und der Vorhang des Tempels wird von oben bis unten entzweigerissen.
Jesus ruft:“ Es ist alles vollbracht!“ Dann lässt er sein Haupt sinken und stirbt.
Ein paar Freunde von Jesus kommen und nehmen ihn vom Kreuz. Maria und einige andere Frauen sind auch da und sehen weinend zu. Jesus wird in ein Grab in einem Felsen gelegt. Die Soldaten rollen einen Stein vor das Grab und bewachen es. Die Frauen gehen weinend nach Hause.

Nach Johannes 19

Gebet
Jesus Christus, du bist nicht auf die Erde gekommen, um die Welt zu verurteilen, sondern damit durch dich jeder Mensch einen Weg der Versöhnung findet. Hilf uns dabei einander zu verzeihen.

Tipp:

Gutes Gelingen:

Das könnte Dich auch interessieren …