Der Herr ist auferstanden!

Er ist wahrhaftig auferstanden!

Ostern konnten wir in diesem Jahr nicht wie in anderen Jahren feiern. Und doch war sie spürbar, die Osterbotschaft: In unseren blühenden Gärten, in den Liedern der Posaunen, in den Tränen mancher, die zu Hause beteten.

Auch wenn wir nicht in die Kirche können – Gott ist da. Er ist bei uns, bleibt bei uns und verbindet uns miteinander. Die Freudenbotschaft gilt damit mehr denn je: Christus ist auferstanden. Hoffnung zerschlägt die Angst. Das Leben triumphiert über alles, was dagegenspricht. Keine Ausgangsbeschränkung, kein Social Distancing, kein einsames Krankenbett, nicht einmal der Tod hält Gottes Liebe auf. Das Licht von Ostern, das Licht des Lebens leuchtet hell.

Noch müssen wir uns gedulden, bis wir das wieder in unseren Gottesdiensten feiern können. Deshalb: feiern Sie zu Hause. Teilen Sie das Osterlicht im Fenstern, wenn abends die Glocken läuten. Singen Sie laut. Tragen Sie die Liebe weiter.

Und bleiben Sie gesund und gesegnet!

Das könnte Dich auch interessieren …